Patti (Acrylmalerei)

Patti (Acrylmalerei)

PATTI (SOLD)

ACRYLIC ON CANVAS, 82*66 CM, 2017

REFERENZ

“HERZLICHEN DANK AN DIE KÜNSTLERIN FRAU COCHIUS FÜR DAS GELUNGENE PORTRAIT MEINES SOHNES.
ES IST MEIN BESONDERES GESCHENK FÜR SEINE ZUKÜNFTIGE KANZLEI. WIR HABEN UNS SEHR ÜBER DIE GENAUE UND HOCHWERTIGE AUSFÜHRUNG DER ARBEIT GEFREUT. DIE INTERPRETATION UND STILELEMENTE HABEN GENAU UNSEREN GESCHMACK GETROFFEN. DIE BEAUFTRAGUNG WAR EINFACH, UNKOMPLIZIERT UND SEHR ANGENEHM.
DAS BILD WURDE PÜNKTLICH UND ZUVERLÄSSIG AUF ZUGESAGTEN TERMIN FERTIGGESTELLT UND ÜBERGEBEN UND ZUSÄTZLICH NOCH MIT PASSENDEM RAHMEN VERSEHEN.
 WIR DANKEN FRAU COCHIUS FÜR DIE ANGENEHME ZUSAMMENARBEIT, SIE HABEN UNS EINE GROSSE FREUDE BEREITET.
 UWE UND PATRICK MÖLLER”
 

Selbstbildnis X (Acrylmalerei)

Selbstbildnis XI web

Selbstbildnis X

Acrylic on cardboard, 2016
82*66 cm (ORIGINAL)
Buy the Original! Price on request

or

Get a poster on quality-cardboard!
 “Ist es egozentrisch sich selbst zu malen? Sicher! Ist es narzisstisch? Bestimmt! Nichtsdestotrotz ist die Selbstbetrachtung eine menschliche Tugend. Ohne Selbstbetrachtung keine Selbstreflexion – wir benähmen uns tierisch.”

Courbet (Acrylmalerei)

COURBET

Acrylic on cardboard, 2015
90*110 cm (ORIGINAL)
Buy the Original
Price on request

or

poster on quality-cardboard
“Es sind vor allem die sensiblen Menschen, die sich nicht anpassen wollen oder es vielleicht doch wollen, aber es nicht können, weil sie es eigentlich doch nicht wollen.”

Art Basel weekend (Basel, 2017)

Frauen-Torso (Gipsskulptur)

Gasbeton geschliffen, mit Gips bestrichen
94*48*34 cm


torso1-web

torso2-web

falls (Installation)

falls: Klettband auf Spanholz, 125*310 cm

Loveplay (Video-Projektion)

A short film by Andrea Cochius

Ein Partner fehlt, die Protagonistin hegt geradezu eine Sehnsucht nach einem. Feuchte Umgebung und Tropfen-Sound verweisen auf Fruchtbarkeit, der immer schneller werdende Takt auf den Druck, der mit jener verbunden sein kann. Die Symbole Herz und Kreuz, sowie die Einteilung der Linien in Senkrechte und Waagerechte verweisen zusätzlich auf das Denken in Paaren. Der Zuschauer sieht den Partner nicht, der aber logischer Weise vorhanden sein müsste. Er ist nicht anwesend und doch ist er es. Ist die Beziehung beendet? Oder hat sie einen Partner, der aber körperlich nicht anwesend ist? Dieser letzte Aspekt verweist auf die Problematik gegenwärtiger Beziehungssituationen, die von Social Media geprägt sind. Dies führt immer häufiger dazu, dass ein Partner vielleicht vorhanden, aber selten bis gar nicht physisch anwesend ist. Dieser „Schattenpartner“ ist im Prinzip unsichtbar, ungreifbar und doch ein Teil von uns. Gleichzeitig lässt er Interpretationsspielraum zu, führt zu Projektionen und Illusionen und am Ende dazu, dass die Person das Liebesspiel mit sich selbst spielt. Die Frau und ihr Spiegelbild, welches in seiner verschwommenen Undeutlichkeit selbst an einen Schatten erinnert, bieten hierzu formal ein Zusammenspiel aus Spiegel, Schatten, Partner und Selbst.

Die Orgie II (Acrylmalerei)

rausch-webDie Orgie II

Acrylic, pencil on cardboard, 2016
97*70 cm (ORIGINAL)
Buy the Original 
Price on request

or

Get a poster on quality-cardboard

Die Frage (Acrylmalerei)

Selbstbildnis XIVweb

Die Frage  (Acrylmalerei)

Acrylic on cardboard, 2016
82*76 cm (ORIGINAL)

Buy the Original!
Price on request

 

Farbe (Acrylmalerei)

selbstbilsnis-xii-webFarbe

Acrylic on cardboard, 2016
82*62 cm (ORIGINAL)

ORIGINAL PAINTING SOLD

Get a poster on quality-cardboard!

“Es gibt Menschen, die halten ihre Gefühle verschlossen. Ich poche mit all meinen Kräften an die Tür dieses verborgenen Raumes und versuche sie zu befreien. Ich mag mutige Menschen. Menschen, die für sich einstehen können.”